Reisen 2020

Moskau

Moskau

13. - 16. Februar 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Prof. Dr. Sergiusz Michalski

Von den Palästen und Kathedralen, die italienische Renaissancebaumeister am Roten Platz und innerhalb der Kremlmauern schufen bis hin zu stalinistischen und zeitgenössischen Hochhäusern – Moskau wartet mit einer unglaublichen Fülle monumentaler Architekturen auf, die jeden Besucher in ihren Bann schlagen.
Prof. Michalski führt Sie durch das Labyrinth des Kreml mit seinen unzähligen Bauten und Bereichen, durch die Sammlungen des Puschkin-Museums, zu den Hauptwerken russischer Malerei in der Tretjakow-Galerie und in die elegante Jugendstilvilla Rjabuschinski (mit Gorki-Museum). Einige der überbordend dekorierten U-Bahnhöfe stehen ebenfalls auf dem Besichtigungsprogramm.
Sie logieren nahe des Roten Platzes im Hotel Metropol und speisen im legendären Café Puschkin und im Literaturhaus. Gerne besorgen wir Karten für eine Aufführung im Bolschoj-Theater.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis»


Marrakesch

Königsstädte Marokko: Rabat, Melnès, Fès, Marrakesch

22. - 28. März 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Prof. Dr. Thomas Raff

- noch 3 Plätze frei -

Zusammen mit dem Archäologen und Kunsthistoriker Prof. Dr. Thomas Raff reisen Sie von Casablanca aus zunächst über kurze Distanzen mit einem privaten Van und dann im Flugzeug zu den vier Hauptstädten großer Dynastien Marokkos, darunter fünf Weltkulturerbestätten der UNESCO. Im Angesicht faszinierender Landschaften, Bauten und Kunstwerke wird Ihnen Prof. Raff die wechselvolle Geschichte des Landes vermitteln.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis»


Porto

Frühling in Porto

26. - 29. März 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Prof. Dr. Sergiusz Michalski

Blauer Himmel, strahlendes Licht, mit blauweissen Azulejos verkleidete Fassaden und fröhlich-bunte, mit Fässern beladene Boote, die gemächlich auf dem Douro zum nahen offenen Atlantik ziehen - mit diesen Bildern verbindet man Porto, das historische Zentrum des Portweinhandels.
Aber die Altstadt von Porto, die ebenso wie das sie umgebende milde Douro-Tal von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, macht nicht alleine den Charme dieses oft vergessenen Landstrichs am äußersten westlichen Rand von Europa aus. Porto, die im 18. Jahrhundert durch den Handel mit Portwein reich gewordene, vom Einfluss britischer Handelsherren geprägte Hafenstadt, ist ein Ort der Gegensätze. Hier finden sich mittelalterliche Kirchen, denen im Barock ein üppiges Gewand übergeworfen wurde, neben Relikten britischer Baukunst, wie dem 1916 durch den Architekten Barry Parker entworfenen neoklassizistischen Rathaus, und aussergewöhnlichen Zeugnissen zeitgenössischer Architektur, wie der Casa de Música des Niederländers Rem Koolhaas. Ausgelassene Lebensfreude, die sich den köstlichen Gaumenfreuden der heimischen Küche widerspiegelt, steht Seite an Seite mit einer tiefen Religiosität, von der die zahlreichen prächtigen Kirchen Zeugnis ablegen.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Bari

Turin - Piemonteser Kunst, Architektur und Tafelfreuden

NEU: mit der seit September 2018 wieder zugänglichen Cappella della Sacra Sindone und der im Mai 2019 eröffneten Villa Cerruti in Rivoli

2. - 5. April 2020
7 - 11 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Elisabeth Wünsche-Werdehausen

Wer noch nie in Turin war, verbindet mit dem Namen der viertgrößten italienischen Stadt FIAT und Fußball, nicht aber Pariser Flair, gepaart mit südlicher Sonne. Vom 16. - 18. Jahrhundert ließen sich die Savoyer Ihre neue Residenzstadt am Po mit prachtvollen Straßenzügen, Plätzen, Palästen und Kirchen erbauen. Und auf dem Land errichteten die französischsprachigen Herzöge und Regentinnen so viele und so große Jagdschlösser wie kaum ein anderes Herrscherhaus. Dank seiner Lage und seiner engen Verbindungen mit Frankreich, Deutschland und dem päpstlichen Rom entwickelte sich Turin zum Schmelztiegel europäischer Barockkultur von ganz eigenem Charakter.
Frau Dr. Wünsche-Werdehausen, ausgewiesene Expertin für Kunst und Architektur unter dem Patronat der Savoyer, führt Sie während dieser exklusiven Reise in der Altstadt und vor den Toren Turins durch reich mit Gemälden, Möbeln und Porzellan ausgestattete Paläste, Lust- und Jagdschlösser mit schönen Gärten und erläutert Ihnen die ebenso außergewöhnlichen, durch Mathematik und Theater bestimmten Kirchenbauten von Guarino Guarini und Filippo Juvarra. Von der Terrasse der Mole Antonelliana aus genießen Sie einen unvergesslichen Blick über die barocke, regelmäßig angelegte Stadt hinweg bis zu den französischen Alpen.
Daneben bleibt Zeit für einen Bummel durch die nur wenige Schritte von Ihrem luxuriösen Hotel gelegenen eleganten Einkaufsstraßen, den Besuch des Filmmuseums oder der Teststrecke auf dem Dach des FIAT-Werks Lingotto. Schließlich laden zahlreiche historische Cafés und Restaurants ein zu heisser Schokolade, Vermouth und Rotwein als Begleiter zu ebenso typischen süßen und salzigen Spezialitäten aus dem Piemont, wo sich das Beste aus Italiens und Frankreichs Küche vereint.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Bari

Bari, Castel del Monte, Matera

23. - 26. April 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Dr. Wolfgang Lippmann

In Apulien und in der Basilicata genießen Sie bei frühsommerlichen Temperaturen die Adriaküste und das hügelige Inland und erforschen zusammen mit Dr. Lippmann Höhepunkte mittelalterlicher Architektur.
Ausgangspunkt der Exkursionen ist das vitale Bari. In der malerischen Altstadt stehen das vielfach umgebaute, ursprünglich auf den Grundmauern einer byzantinischenFestung erbaute Kastell, die mächtige Basilika San Nicola mit der elfenbeinernen, romanischen Kathedra des Bischofs Elias und reichen Mosaikböden sowie der Dom San Sabino auf dem Besichtigungsprogramm.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Neapel

Neapel, mit Herculanuem, Pompeji, Villa Oplontis, Vesuv und Capri

6. - 10. Mai 2020

Ihr Mentor: Dr. Elisabeth Wünsche-Werdehausen

  • Die weltberühmten klassischen Ausgrabungsstätten am Golf von Neapel
  • Einblick in das tägliche Leben zur Zeit des Vesuvausbruchs im Jahr 79 n.Chr.
  • Imposante Museen, Paläste und Kirchen mit antiken Plastiken, Malereien und Mosaiken sowie Meisterwerken der Renaissance und des Barock von Tizian bis Caravaggio und Luca Giordano
  • Romantische Altstadt Neapels und faszinierende Naturerlebnisse auf Capri und auf dem Vesuv
  • Grand Hotel am Meer
  • Gemeinsame kulinarische Erkundungen
  • Begleitung durch die Kunsthistorikerin Dr. Elisabeth Wünsche-Werdehausen

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Gulfoss

Island - Natur und Kunst

4. - 7. Juni 2020

Neu: mit Verlängerungstagen 7. - 9. Juni 2020
Jökulsárlón Gletscher-Lagune (Bootstour zu den Eisbergen) und Blaue Lagune (Baden in heißen Quellen)

Ihr Mentor: Dr. Christian Schoen

Island, Insel zwischen den Kontinenten, umtost von den wilden Wassern des Nordatlantiks, ist ein einzigartiges Naturerlebnis.
Wir fahren zu den berühmten Vulkanen, Gletschern, Geysiren, Wasserfällen und zur Blauen Lagune und genießen das atemberaubende Farbenspiel der Mitternachtssonne.
In Reykjavík, der nördlichsten Metropole der Welt, findet sich eine äußerst lebendige Kunstszene. Das kleine Land mit seinen 300.000 Einwohnern hat im Laufe der vergangenen Jahrzehnte eine große Zahl bedeutsamer Künstler hervorgebracht und übte gleichzeitig eine starke Anziehung auf internationale Künstler aus, die hier ihre Spuren hinterlassen haben. Auf einige dieser Spuren, etwa von Dieter Roth, Yoko Ono, Roni Horn oder Matthew Barney, werden wir im Laufe unserer aufregenden Tage in Reykjavík und Umgebung stoßen.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Istanbul

Istanbul - Schatzkammer am Bosporus

10. - 14. Juni 2020

Ihr Mentor: Prof. Dr. Sergiusz Michalski

Prof. Michalski, der bereits in seine Jugend in Istanbul verbrachte und dort das American robert Collegebesuchte, lädt Sie zu einer Zeitreise ein, während der Sie die Geschichte der ehemaligen Metropole des Byzantinischen und des Osmanischen Reiches von ihrer Gründung bis in die Gegenwart anschaulich erleben werden. IstanbulSilvesterTopkapi1Prof. Michalski führt Sie zu Hauptsehenswürdigkeiten wie dem prunkvollen Topkapı-Palast, der mächtigen Hagia Sophia, der mystisch erleuchteten Yerebatan-Zisterne und dem Chora-Kloster mit seinen einzigartigen Mosaiken und Fresken sowie zu versteckten Kostbarkeiten. Ihr Hotel liegt in der historischen Altstadt. Auf dem Bosporus fahren Sie entlang der von Orhan Pamuk beschriebenen Gestade Richtung Schwarzes Meer, tauchen während der Spaziergänge ein in das bunte Leben der umtriebigen Millionenstadt und genießen kulinarische Köstlichkeiten und sündige Süßspeisen in ausgewählten Restaurants. Daneben bleibt Zeit für Einkäufe im Großen Basar und im Gewürzbasar oder in modernen, eleganten Einkaufsstraßen, einen Tee zu zweit und einen unvergesslichen Besuch im Hamam.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Marseille Hafen

Aix-en-Provence und Marseille (MANIFESTA 13)

10. - 14. Juni 2020

Ihr Mentor: Dr. Hans-Joachim Petersen

Die Provence bietet ein reiches Angebot an moderner und zeitgenössischer Kunst und Architektur. Aix-en-Provence wartet u.a. mit einer bedeutenden Sammlung von Arbeiten Cézannes im Musée Granet, dem Hôtel de Caumont Centre d'Art mit wechselnden Ausstellungen sowie der faszineirenden Fondation Victor Vasarely auf. Das Gesamtkunstwerk des Château la Coste, das in Symbiose ein Weingut und ein Zentrum exzellenter zeitgenössischer Kunst und Architektur vereint, bot weltbekannten Architekten wie Jean Nouvel, Tadao Ando, Frank Gehry und Renzo Piano die Möglichkeit, ihre Pläne ohne jegliche Einschränkung zu verwirklichen. In Marseille, das durch sein 2013 eröffnetes MuCEM von Rudy Riciotti und die Villa Mediterranée von Stefano Boeri ohnehin bereits moderne Architekturgeschichte geschrieben hat, wird 2020 die 13. MANIFESTA ausrichten. Dem Prinzip der Nomadenausstellung MANIFESTA folgend, werden vergessene oder unzugängliche Orte der Stadt zu hotspots zeitgenössischer Kunst, die Ihr Mentor, der Kurator Dr. Hans-Joachim Petersen, Ihnen nahebringen wird.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Colmar

Straßburg und Colmar

18. - 21. Juni 2020

Ihr Mentor: Dr. Peter O. Krückmann

Straßburg, Wiege des Buchdrucks und der Marseillaise, über Jahrhunderte umkämpft von französischen und deutschen Herrschern, steht heute zusammen mit Brüssel stellvertretend für Europa. Ebenso wie im südlich gelegenen Colmar ist die historische Altstadt geprägt durch idyllische Wasserläufe, Gassen mit pittoresken Fachwerkhäusern und Plätze mit barocken Palais und monumentalen Kirchen.
Der Museumsdirektor Dr. Peter O. Krückmann, im nahen Freiburg geboren, begleitet Sie zunächst in mehrere Kirchen, darunter das reich ausgestattete Straßburger Münster (Besichtigungen und Gregorianische Messe) und die Colmarer Dominikanerkirche (mit Martin Schongauers "Madonna im Rosenhag"). StrassburgSchwan1Besuche von Museen (darunter das Colmarer Musée Unterlinden mit Grünewalds weltberühmten "Isenheimer Altar") und des historischen Weinkellers der Hospices de Strasbourg stehen ebenso auf dem Programm wie eine Bootsfahrt, die vorbei am französischen und Wilhelminischen Viertel bis zu den modernen Bauten des Europaviertels führt.
Sie wohnen im malerischen Straßburger Altstadtviertel Petite-France und genießen in ausgewählten Restaurants regionale und internationale Gerichte und Weine.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Prag

Prag für Kenner und Genießer

9. - 12. Juli 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihre Mentoren: Dr. Olga Kotkovà und Dr. Gregor Stasch

Es besteht die Möglichkeit, bereits einen Tag früher anzureisen und mit Dr. Stasch die Prager Landschlösser Stern, Troja und Nelahozeves zu besuchen.

Erleben Sie mit uns ein romantisches Sommerwochenende in Prag. Genießen Sie den Luxus eines Fünfsternehotels in der Altstadt und Gaumenfreuden der französischen und böhmischen Küche in authentischen Interieurs des Art Nouveau und des Kubismus. Ihre Mentoren, die Kuratorin Dr. Kotková und der Museumsdirektor Dr. Gregor K. Stasch, zeigen Ihnen die Schätze der Moldaumetropole von der exklusiv für Sie geöffneten Wenzelskapelle im Veitsdom über barocke Stadtpalais und Gärten, Karlsbrücke, Altstädter Ring, Jüdischen Friedhof, Altneusynagoge und Dürers "Rosenkranzfest" in der Nationalgalerie bis zur ansonsten unzugänglichen Prunkbibliothek des Klosters Strahov.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Venedig

Zum Redentore-Fest
nach Venedig

17. - 19. Juli 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Peter O. Krückmann

La Festa del Redentore - einmal im Jahr feiert ganz Venedig die Befreiung von der Großen Pest im Jahre 1576 mit einem überwältigenden Sommerfest. Am Samstag Abend haben wir für Sie auf der Wasserterrasse eines Feinschmeckerlokals einen Logenplatz reserviert. Nur wenige Schritte von der Ponton-Brücke zur Redentore-Kirche entfernt, genießen Sie venezianische Köstlichkeiten, beobachten, wie sich Hunderte von lampiongeschmückten Booten im Becken von San Marco versammeln und lassen sich um Mitternacht vom weltberühmten, knapp einstündigen Redentore-Feuerwerk begeistern, das direkt zwischen Ihnen und der Giudecca-Insel inszeniert wird. Dr. Krückmann führt Sie an diesem ereignisreichen Wochenende u.a. in einen privaten, mit prachtvollen Fresken geschmückten Palast, aussergewöhnlich Kirchenbauten und die berühmte Sammlung Moderner Kunst in Peggy Guggenheims Palazzo Venier dai Leoni. Während einer privaten Bootstour zeigen Ihnen Ihre in Venedig lebenden Mentoren verborgene Paläste und geheime Gärten in unzugänglichen, besonders reizvollen Winkeln der Stadt.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Peterhof

Sankt Petersburg, mit Zarskoje Selo und Pawlowsk

1./2. - 6. September 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Prof. Dr. Sergiusz Michalski

Es besteht die Möglichkeit, bereits am 10. September anzureisen und mit Prof. Michalski am 11. September bis zum Nachmittag das Zarenschloss Peterhof mit seinen prachtvollen Parkanlagen und Wasserspielen zu besuchen (Anreise nach Peterhof mit dem Schiff).

In Sankt Petersburg verbindet sich das Grandiose mit dem Märchenhaften. Auf Schritt und Tritt begegnen Ihnen unvergessliche Zeugen der Geschichte, Kunst, Literatur und Musik. Die von Zar Peter dem Großen gegründete Metropole am Finnischen Meerbusen ist einzigartig durch ihre monumentalen Bauten, Plätze und Straßenzüge sowie die Newa und die Kanäle mit ihren malerischen Brücken, die das Stadtgefüge strukturieren und stimmungsvoll ergänzen.
Prof. Michalski macht uns mit den unter den Zaren und Katharina der Großen in Auftrag gegebenen architektonischen Höhepunkten vertraut und führt durch die unermesslichen Sammlungen der Ermitage. Außerhalb der Stadt führt unser Weg zu den Zarenresidenzen Zarskoje Selo mit dem Bernsteinzimmer und Pawlowsk.
Sie logieren im Hotel Petro Palace nahe der Isaakskathedrale. In Gourmet-Restaurants und historischen Kaffeehäusern verbinden sich für uns russischer Lebensstil und Gaumenfreuden.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Villa ai Nani Veneto

Villen im Veneto, mit Bootstour zu den Brenta-Villen und nach Venedig

9. - 13. September 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Peter O. Krückmann

Erkunden Sie Venetien mit seinen reichen Kunstschätzen, idyllischen Hügelstädtchen und eleganten Villen.
Dr. Krückmann, Direktor i.R. bei den Staatlichen Schlössern, Gärten und Seen in Bayern, Tiepolo-Spezialist und ausgewiesener Kenner Venedigs und des Veneto, erläutert Ihnen anschaulich und lebendig Kunst und Architektur. Im Fokus dieser exklusiven Reise stehen in Vicenza und Umgebung, an der Brenta und in Venedig neben den klassischen Villen, Palästen und Kirchen von Andrea Palladio faszinierende Wandmalereien von Paolo Veronese, Giovanni Battista Zelotti, Jacopo Guarana sowie von Giambattista und Giandomenico Tiepolo.
Refugium und Ausgangspunkt unserer kunst- und kulturhistorischen Exkursionen ist das ideal gelegene Hotel Villa Tacchi, ein imposantes Landhaus aus dem 17. Jahrhundert, mit Park und eigenem Restaurant.

 

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Jerusalem

Jerusalem intensiv

14. - 17. September 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Prof. Dr. Sergiusz Michalski

In den Gassen der Altstadt von Jerusalem begegnen wir orthodoxen Juden und Franziskanermönchen, während vom Minarett der Muezzin zum Gebet ruft. Der Wirt des Restaurants, in das wir uns mittags zurückziehen, ist evangelisch-lutherischer Konfession, der Hotelier nebenan Muslim, der Vermieter in beiden Fällen die griechisch-orthodoxe Kirche. Von der ersten Sekunde an ist man fasziniert von dem engen Miteinander der Religionen und vom Genius des Ortes, an dem sich heiligste Stätten des Juden- und Christentums und des Islam befinden.
Prof. Michalski ist mit seinem profunden Wissen Ihr perfekter Begleiter in dieser Stadt, die Schritt auf Tritt Geschichte atmet: von biblischen Zeiten und römisch-byzantinischer Herrschaft über Eroberungskriege der Araber und Kreuzritter, Mamluken, Osmanen und Engländer bis zur Gründung des Staates Israel und unsere heutige Zeit. Er wird Sie zur Klagemauer, zur Grabeskirche und zum Felsendom geleiten, daneben aber auch den Garten Gethsemane und viele versteckte Winkel innerhalb der Stadtmauern zeigen, Sie im Israel-Museum führen, mit Ihnen durch die moderne Stadt fahren und Bethlehem besuchen. So werden Sie intensiv Kunst und Kultur und die Religion in Geschichte und Gegenwart erleben.
Ihr geschichtsträchtiges Hotel und anregende Gespräche in abendlicher Runde werden ihren Teil dazu beitragen, dass diese Reise lange nachklingt und Ihnen auch neue Gedanken eröffnet.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Jordanien Wadi Rum

Jordanien: Petra, Amman, Jerash, Totes Meer, Madaba, Wadi Rum

6. - 11. Oktober 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Prof. Dr. Thomas Raff

Es besteht die Möglichkeit an einem Verlängerungstag mit Prof. Raff noch das Wüstenschloss Qasr Amra sowie das 2014 eröffnete Neue Jordanische Nationalmuseum in Amman zu besuchen.

Auf dieser Reise besuchen wir zusammen mit dem Archäologen und Kunsthistoriker Prof. Dr. Thomas Raff einzigartige Höhepunkte unterschiedlichster Kulturen, von denen viele zum UNESCO-Kulturerbe erklärt worden sind.

Die Nabatäer sind ein arabischer Volksstamm, der seit dem 4. Jh. v.Chr. die Handelswege beherrschte und faszinierende Architekturen ihrer Hochkultur hinterließ. Ihre aus dem Felsen geschlagene rosarote Hauptstadt Petra gilt als der bedeutendste archäologische Ort im Mittleren Osten.
Mit Jerash besuchen wir eine der schönsten und besterhaltenen römischen Städte.
Byzantinische Kunst hat sich vor allem in Kirchen mit prachtvollen Mosaiken überliefert, wie der weltberühmten, monumentalen Karte von Jerusalem und dem Heiligen Land in Madaba, die sich nicht ohne Grund nahe des Berges Nebo befindet, von dem Moses am Ende seines Lebens den Blick auf das Gelobte Land tat.
Und nicht zuletzt zeugen die Festungen der Kreuzfahrer von der imposanten Militärbaukunst des Mittelalters.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Bologna

Bologna - Kunst und Gaumenfreuden

22. - 25. Oktober 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihre Mentorin: Dr. Ilka Kloten

Die Bologna-Expertin Dr. Ilka Kloten begleitet Sie auf Kunst- und Gourmet-Gängen durch die traditionsreiche Universitätsstadt und Feinschmecker-Hochburg am Fuße des Apennin. Sie wohnen im **** Hotel Corona d'Oro im Herzen der Altstadt, besuchen das faszinierende Anatomische Theater und erleben die Herstellung der unerreichten Bologneser Tortellini. Annibale Carracci Ercole guidato dalla Virtù, Palazzo Sampieri BolognaDie zwei schiefen Türme, die imposanten Paläste, der Neptunsbrunnen von Giambologna und die als größter Sakralbau der Welt geplante Stadtkirche San Petronio und ihre Ausstattung stehen ebenso auf dem Programm wie zahlreiche Meisterwerke der Bologneser Malerei zu Zeiten von Raffael, den Carracci und Guido Reni bis zu Giorgio Morandi. Unter den berühmten Arkadengängen und im "Bauch" von Bologna locken die Delikatessgeschäfte und auf der Piazza Maggiore die sonnenbeschienenen Cafés. Ihr Gaumen wird in den besten Restaurants der Stadt verwöhnt.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Genua Löwe

Genua - La Superba

22. - 25. Oktober 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihre Mentorin: Prof. Dr. Steffi Roettgen

Das lebendige und von vielen Gegensätzen geprägte Genua zählte, geschützt durch seine Flotte und unüberwindliche Bergfestungen, über viele Jahrhunderte zu den mächtigsten und reichsten Stadtrepubliken Italiens. Auf mehreren Streifzügen erleben Sie, begleitet von Frau Prof. Dr. Steffi Roettgen, die Höhepunkte der reichen Kunst und Kultur der Geburtsstadt von Alberti, Kolumbus, Strozzi, Paganini und Piano, die sich in verschwenderisch ausgestatteten Palästen, Villen, Museen, Kirchen und Klöstern offenbart. Eine Fahrt außerhalb des Zentrums führt uns zum imposanten Renaissance-Zentralbau Santa Maria di Carignano und zum monumentalen Friedhof Staglieno.
Daneben bleibt Zeit für eigene Unternehmungen, etwa einen Besuch des Aquariums im von Renzo Piano neugestalteten Hafengelände. Ihre Zimmer erwarten Sie im Grand Hotel Savoia, das am Ausgangspunkt der von Palazzi gesäumten Via Balbi liegt. In ausgesuchten Restaurants genießen Sie das Beste der ligurischen Küche, die für Fisch und Meeresfrüchte genauso bekannt ist wie für Fleisch- und Pilzgerichte, die in den Bergtälern eine lange Tradition haben.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Venedig Salute

Venedig intensiv, mit Salute-Fest

19. - 22. November 2020
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Dr. Wolfgang Lippmann

Vielen gilt der November als bester Reisemonat für Venedig, wenn die Gassen und Plätze am Vorabend der Weihnachtszeit zur Ruhe kommen und ein einzigartiges Licht die Stadt erfüllt.
Der renommierte Venedig-Experte Dr. Wolfgang Lippmann macht Sie während dieser intensiven kunsthistorischen Reise mit den Hauptsehenswürdigkeiten, aber auch mit vielen Besonderheiten und versteckten Kostbarkeiten der ehemaligen Seerepublik vertraut.
Wir haben für Sie am Canal Grande im historischen **** Hotel Palazzo Pesaro Räume reserviert. Das neben der Ca' d'Oro gelegene Hotel ist in einem Palast aus dem 15. Jahrhundert untergebracht und verfügt über einen schönen, direkt am Wasser liegenden Garten.
Am 21. November erleben wir das berühmte Salute-Fest, für das eigens eine Pontonbrücke über den Canal Grande hinüber zur Votivkirche Santa Maria della Salute errichtet wird. Jedes Jahr feiert Venedig im Herbst die Befreiung von den verheerenden Pestepidemien von 1630 und 1631 mit einer feierlichen Prozession und Messen. Im Freien werden an Verkaufsständen für diesen Anlass hergestelltes venezianisches Gebäck und heisser Wein feilgeboten.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Stockholm

Zum Nobelpreiskonzert nach Stockholm

7. - 9. Dezember 2020
7 - 14 Teilnehmer

Ihr Mentor: Prof. Dr. Sergiusz Michalski

Stockholm im Dezember gleicht einem Wintermärchen. Die Stadt liegt zu dieser Jahreszeit häufig bereits unter einer zarten Schneedecke. Die Häuser werden von weihnachtlichem Lichterschmuck erhellt, historische Weihnachtsmärkte laden ein und der Duft von Lebkuchen und gebratenen Mandeln liegt in der Luft. In den verwinkelten Gassen der Altstadt Gamla Stan mit Ihren spitzgiebeligen Bürgerhäusern fühlt man sich in Dickens' Weihnachtsgeschichte versetzt.
Gleichzeitig richten sich in diesen Tagen aber auch die Augen der Welt auf Stockholm, wenn in feierlicher Zeremonie die Nobelpreise verliehen werden. Wir laden Sie ein dabei zu sein, wenn am 8. Dezember die diesjährigen Preisträger mit einem festlichen Konzert in Anwesenheit der königlichen Familie im Stockholmer Konzerthaus geehrt werden.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Lissabon

Silvester in Lissabon

29. Dezember 2020 - 1. Januar 2021
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Prof. Dr. Sergiusz Michalski

Zwischen den Jahren entwickelt Lissabon seinen besonderen Charme. In der noch weihnachtlich geschmückten Stadt herrscht eine festliche Stimmung. Am frühen Silvesterabend hören wir das großartige Te Deum in der Kirche Sao Roque. Nach dem Gala-Diner über der Stadt im Castel São Jorge erwartet uns das prachtvolle Feuerwerk vor der Kulisse des in den Atlantik mündenden Tejo.
Mit Prof. Michalski besuchen wir die malerische Alfama, das monumentale Hieroymuskloster und den Torre de Belém, von dem die portugiesischen Seefahrer zu ihren Entdeckungsreisen aufbrachen. Führungen in der Fundação Calouste Gulbenkian, im Museo Nacional de Arte Antiga und im 2016 eröffneten Neubau des Kutschenmuseums werden unauslöschliche Eindrücke hinterlassen. Für den kulinarischen Genuss haben wir stimmungsvolle historische Restaurants ausgewählt.

» ausführliche Reisebeschreibung, Leistungen und Preis »


Für unsere Empfehlungen und Anregungen für Reisen auf Anfrage klicken Sie bitte auf Reisevorschläge.

Möchten Sie per E-Mail regelmäßig über unsere jeweils neueste Reise informiert werden, klicken Sie bitte auf Programmservice. Diesen kostenlosen Service können Sie selbstverständlich jederzeit wieder abbestellen.

↑ nach oben ↑

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.