VenedigRedentore1

Zum Redentore-Fest nach Venedig

19. - 21. Juli 2019

7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Peter O. Krückmann

 

La Festa del Redentore - jedes Jahr feiert ganz Venedig die Befreiung von der Großen Pest im Jahre 1576 mit einem überwältigenden Sommerfest. Am Samstag Abend haben wir vor einem Restaurant direkt am Canale della Giudecca einen Tisch reserviert. Wir überqueren die Pontonbrücke zur Redentorekirche, beobachten dabei, wie sich Hunderte von lampiongeschmückten Booten im Becken von San Marco versammeln, genießen auf unserem Logenplatz venezianische Köstlichkeiten und lassen uns um Mitternacht vom weltberühmten Redentore-Feuerwerk begeistern, das vor unseren Augen inszeniert wird.

Der Museumsdirektor und Venedigkenner Dr. Peter O. Krückmann, Museumsdirektor führt Sie an diesem ereignisreichen Wochenende u.a. in private Paläste und außergewöhnliche Kirchen- und Klosterbauten. Während einer privaten Bootstour zeigt Ihnen Ihr Mentor verborgene Paläste und geheime Gärten in unzugänglichen, besonders reizvollen Winkeln der Stadt.

 

Reiseprogramm

Freitag, 19. Juli

 

VenedigSternPOK2Am Canal Grande erwarten Sie Ihre Räume im luxuriösen  **** Hotel Palazzo Stern. Der im Kern veneto-byzantinische Palast wurde um 1900 von der Schriftstellerin Ernesta de Hierschel Stern im neogotischen Stil umgebaut und opulent ausgestattet. Auf der historischen Wasserterrasse am Canal Grande wird das Frühstück serviert; zur Entspannung findet sich auf der Dachterrasse ein Jacuzzi.

Am Spätnachmittag trifft Sie Dr. Krückmann auf der Wasserterrasse und fährt mit Ihnen zum Palazzo Sagredo, wo wir den beeindruckenden Ballsall besuchen und uns Dr. Krückmann mit seinen plastischen Erklärungen in die Glanzzeit zeremoniellen venezianischen Lebens zurückversetzt. Auf der Terrasse des Palastes  besprechen wir bei einem Kaffee zunächst die Pläne für die kommenden Tage.

VenedigFondacoTerrasse1Anschließend schlendern wir zum nahen Fondaco dei Tedeschi, dem ehemaligen Handelshauses der deutschen Kaufleute in Venedig, das vor einigen Jahren einem umfassenden Umbau unterzogen worden ist. Von der Dachterrasse des Fondaco genießen wir einen der schönsten Blicke über Venedig.

Wir bummeln weiter durch den Rialtobezirk mit seinen historischen Verwaltungsgebäuden, Marktanlagen und Kirchen. Mit dem Vaporetto kehren wir ins Hotel zurück.

Abends speisen wir im Garten der Locanda Montin, einem von Künstlern und Wissenschaftlern, aber auch Schauspielern wir Robert de Niro und Brad Pitt geschätzten Ruhepol in Venedig.

 

Samstag, 20. Juli

"Es ist eine gute Stadt zum Spazierengehen. Wahrscheinlich die beste, die es gibt." So charakterisierte Ernest Hemingway die Lagunenstadt, in der man die in Italien unvermeidlichen Motorroller und Autos angenehm vermisst.

VenedigBootstour1Die venezianischen Patrizier bewegten sich aber kaum zu Fuß durch die Stadt. Deshalb erkunden wir mit Dr. Krückmann heute nach einem späten Frühstück vom Boot aus, wodurch sich die historische Stadtstruktur besser erschließt. Von unserem Wassertaxi aus entdecken wir die prunkvollen Schauseiten von Palästen und Kirchen, geheime Gärten und romantische Winkel, die dem Fußgänger verborgen bleiben.

Wir landen an bei San Francesco della Vigna, wo wir die Dogengrabmäler und Gemälde von Giovanni Bellini und Paolo Veronese studieren können.

Auf dem nahen Campo Santi Giovanni e Paolo zeugt des bronzene Reiterdenkmal des Bartolomeo Colleoni von Macht und Selbstverständnis des Condottiere. Die Fassade der Scuola Grande di San Marco ist berühmt wegen Ihrer zarten perspektivischen Reliefs der Lombardo mit Darstellungen aus der Legende des Heiligen Markus sowie zweier ausschreitender Löwen.
VenedigColleoni1Im Anschluss besteht die Möglichkeit in einem bàcaro (Weinausschank mit kleinen Speisen) am Fuß der Brücke zum Campo oder bei Rosa Salva einen Mittagsimbiss einzunehmen.

Nach Tisch begleiten wir Dr. Krückmann in die Kühle von Santi Giovanni e Paolo, wo er uns mit den prachtvollen Reiterstandbildern und Altären vertraut macht. Die Dominikanerkirche war nicht nur Dogengrablege, sondern hier fanden auch Künstler wie Gentile und Giovanni Bellini und Palma Giovane ihre letzte Ruhestätte. Mit der von Alessandro Vittoria entworfenen Cappella del Rosario setzte Venedig dem Sieg über die Türken in der Schlacht von Lepanto 1571 ein prachtvolles Denkmal.

Über den Campo Santa Maria Formosa gehen wir zurück zur Piazza San Marco. Die hier mündenden Mercerie bieten die Möglichkeit zu einem Einkaufbummel. Ansonsten geleitet Sie Dr. Krückmann gerne zurück zum Hotel, wo Sie Gelegenheit zu einer Erholungspause haben und danach über die Accademia-Brücke zu den zwischen Santo Stefano und Markusplatz gelegenen Geschäften aufbrechen können.

ve 1Alternativ steht Ihnen Ihr Mentor nach einer kleinen Pause aber auch gerne zu einer individuellen Führung zur Verfügung. Hierfür bietet sich etwa der Palazzo Fortuny mit seiner einzigartigen Stoffsammlung an oder der Palazzo Grimani a Santa Maria Formosa, der erst jüngst nach fast zwanzigjährigen Restaurierungsarbeiten wieder eröffnet wurde.

Abends begeben wir uns zu den Zattere und überqueren auf der kurz zuvor durch den Patriarchen und den Bürgermeister eröffneten Pontonbrücke den Giudecca-Kanal.

Auf den Uferkais und auf zahlreichen mit Lampions und Girlanden geschmückten Booten jeglicher Bauart und Größe, ob Schlauchboot, Sandolo oder Gondel, ob Transporter, Motor- oder Segeljacht haben sich bereits die Venezianer mit großen Picknickkörben und Proseccoflaschen versammelt, um für eine lange Nacht, die oft erst morgens auf dem Lido bei einem Frühstück am Strand endet, gerüstet zu sein.

Nach einem kurzen Besuch der Redentore-Kirche begeben wir uns zur nahen Trattoria Ai Cacciatori, die für Ihre Fisch- und Meeresfrüchte bekannt ist. Von unserem Logenplatz auf dem Uferkai verfolgen wir dann das überwältigende mitternächtliche Feuerwerk vor der berauschenden Kulisse der Paläste und Kirchen Venedigs. Ein Wassertaxi bringt uns zurück zu unserem Hotel.

VenedigLineaDOmbra1

 

Sonntag, 21. Juli


Nach einem etwas späteren Frühstück besuchen wir heute morgen den nur anlässlich der Biennale der Öffentlichkeit zugägnlichen Palazzo Contarini Polignac.
Der ursprünglich vermutlich für einen Paduaner Juristen erbaute Palast am Canal Grande gelangte nach verschiedenen Besitzerwechseln 1900 in die Hand der Musikmäzenin Winaretta Singer, Erbin des gleichnamigen Nähmaschinenfabrikanten und Ehefrau des Komponisten Edmond de Polignac. Unter ihrer Ägide wurde der Palast aufwendig renoviert und ausgestattet (u.a. mit Möbeln aus dem Palazzo Labia und auf Leinwand übertragenen Fresken von Domenico Tiepolo). Die prachtvollen Räume boten Künstlern wie Arthur Rubinstein, Igancy Jan Paderewski, Fritz Kreisler, Vladimir Horowitz, Enrico Caruso und Nellie Melba bei musikalischen Soireen eine Bühne.

 

Guggenheim Venedig-DSC 0053w

Wir beschließen den Vormittag am bungalowartigen Torso des Palazzo Venier dei Leoni. Hier besichtigen wir die faszinierende Peggy Guggenheim Collection mit Meisterwerken von Pablo Picasso, Umberto Boccioni, Alexander Calder, Max Ernst, Jackson Pollock und vielen anderen Größen der Kunst des 20. Jahrhunderts.

Wer noch Zeit und Lust hat, schlendert mit uns durch die verwinkelten Gassen des Stadtteils Dorsoduro Richtung Hotel und läßt mit uns die Reise in einer nahegelegenen Trattoria ausklingen.

 

 

VenedigTerrasseStern1Reisepreis pro Person

€ 1.390,- (im Doppelzimmer Deluxe)

Einzelzimmerzuschlag oder Juniorsuite auf Anfrage

 

Leistungen

  • Reise in kleinem Kreis mit 7 - 12 Teilnehmern
  • Kunst- und kulturhistorische Reisebegleitung durch Dr. Peter O. Krückmann
  • 2 Übernachtungen im **** Hotel Palazzo Stern am Canal Grande, inkl. Frühstücksbuffet
  • Kaffee auf der Terrasse des Palazzo Sagredo
  • Abendessen in der Locanda Montin, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Festmenue am Redentore-Abend direkt am Giudecca-Kanal vor der Trattoria Ai Cacciatori, mit Wein, Wasser, Kaffe
  • Private Bootstour
  • Alle Fahrten mit Wassertaxi, Vaporetti und Gondelfährbooten
  • Alle gemeinsamen Eintritte; Sondergenehmigungen
  • Empfehlungen für Einkäufe, Restaurants, Bars und Cafés
  • Sicherungsschein (R+V Versicherung; neben dieser Absicherung Ihrer An- und Restzahlung gegen Insolvenz empfehlen wir den Abschluß einer Reiserücktrittsversicherung, wobei wir Ihnen natürlich auf Wunsch behilflich sind)

Gerne arrangieren wir für Sie - selbstverständlich ohne Gebühren unsererseits - An- und Abreise (Flug mit Zubringern bzw. Bahnfahrt oder Parkgarage) oder buchen eine Verlängerungsnacht.

Für die Einreise nach Italien benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen gültigen oder höchstens seit einem Jahr abgelaufenen Reisepass oder Personalausweis. Bei Fragen zu Pass- und Gesundheitsbestimmungen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

 

 

Gerne senden wir Ihnen einen Prospekt per Post zu.

 

zur Buchung

 

Dr. Peter O.Krückmann

VenedigRedentoreRaketen1Studium und Stipendien in Freiburg, Florenz, Wien und Venedig.
Bei der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen zeichnete Dr. Krückmann als Museumsdirektor u.a. verantwortlich für deren Gemäldesammlungen und das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, das 2012 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst des 18. bis 21. Jahrhunderts. Für seine Verdienste um die italienische Kunst wurde der Tiepolo-Spezialist zum Cavaliere della Repubblica (Ritter der Italienischen Republik) ernannt.
Dr. Krückmann lebt mit seiner Familie in der Nähe von München.

 

↑ nach oben ↑

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok