StrassburgTitel1

 

Für alle Buchungen bis zum 31. Dezember 2020 bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer kostenlosen Stornierung dieser Reise bis zum 3. Juni 2021 (28 Tage vor Reisebeginn). Danach gelten die Stornofristen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Straßburg und Colmar

1. - 4. Juli 2021

7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Peter O. Krückmann

 

StrassburgColmarEngel1

Straßburg, Wiege des Buchdrucks und der Marseillaise, über Jahrhunderte umkämpft von französischen und deutschen Herrschern, steht heute zusammen mit Brüssel stellvertretend für Europa. Ebenso wie im südlich gelegenen Colmar ist die historische Altstadt geprägt durch idyllische Wasserläufe, Gassen mit pittoresken Fachwerkhäusern und Plätze mit barocken Palais und monumentalen Kirchen.

Der Museumsdirektor Dr. Peter O. Krückmann, im nahen Freiburg geboren, begleitet Sie zunächst in mehrere Kirchen, darunter das reich ausgestattete Straßburger Münster (Besichtigungen und Gregorianische Messe) und die Colmarer Dominikanerkirche (mit Martin Schongauers "Madonna im Rosenhag"). StrassburgSchwan1Besuche von Museen (darunter das Colmarer Musée Unterlinden mit Grünewalds weltberühmten "Isenheimer Altar") und des historischen Weinkellers der Hospices de Strasbourg stehen ebenso auf dem Programm wie eine Bootsfahrt, die vorbei am französischen und Wilhelminischen Viertel bis zu den modernen Bauten des Europaviertels führt.

Sie wohnen im malerischen Straßburger Altstadtviertel Petite-France und genießen in ausgewählten Restaurants regionale und internationale Gerichte und Weine.

 

 

Reiseprogramm

 

Donnerstag, 1. Juli

Im **** Hotel & Spa Bouclier d'Or erwarten Sie Ihre Zimmer. Das in einem malerischen Fachwerkbau aus dem 16. Jahrhundert untergebrachte intime Hotel im Straßburger Viertel Petite France, das zum UNESCO Kulturerbe gehört, verfügt über eine Teestube, eine Weinbar und ein umfangreiches Wellnesscenter.

StrassburgEngelspfeiler1Am frühen Nachmittag erwartet Sie Dr. Krückmann im Hotel. Gemeinsam begeben wir uns zum ersten Höhepunkt dieser Reise, dem wenige Minuten entfernten weltberühmten Münster. Maßgeblich gestaltet durch den mythischen Meister Erwin von Steinbach und über die Jahrhunderte gewachsen, zählt es zu den bedeutendsten Bauwerken der Gotik. Dr. Krückmann wird uns fachkundig den beeindruckenden Skulpturenschmuck der Fassade, des Engelspfeilers und der Kanzel nahe bringen, die einzigartige Astronomische Uhr erläutern und unser Augenmerk auf die prachtvollen mittelalterlichen Glasfenster und barocken Wandteppiche lenken.

Im Anschluss besuchen wir den 1871 gegründeten Kunsthandel der Händlerdynastie Bastian am Domplatz. Jacques Bastian wird uns anhand einiger ausgewählter Beispiele kurzweilig in die Straßburger Fayencekunst einführen.

Straßburg (La Petite France) - panoramio

Abends erwarten uns nahe des Hotels Straßburger Spezialitäten wie Choucroute (mit Fleisch oder Fisch), Coq aux Riesling oder Kougelhopf glacé au Marc de Gewurztraminer in der Maison des Tanneurs, der „Gerwerstub“, einem wunderschönen Fachwerkhaus von 1572, das einst eine Gerberei beherbergte.

 

Freitag, 2. Juli

Heute Morgen fahren wir mit dem Zug eine knappe halbe Stunde in das festlich geschmückte Colmar mit seinen malerischen Fachwerkhäusern.

Zunächst besuchen wir die vom Fluss Lauch durchzogenen Viertel (Petite Venise, Quartier des Tanneurs) mit der historischen Markthalle (Marché Couvert), dem Koifhuis und der Fontaine Schwendi.

Mathis Gothart Grünewald 035Im Musée Unterlinden erläutert Dr. Krückmann ausführlich  Grünewalds "Isenheimer Altar" mit seinen expressiven Figuren und seiner außergewöhnlichen Farbigkeit. 

Mittags nehmen wir einen leichten Lunch im schön eingerichteten Restaurant Restaurant Bartholdi, um anschließend der Dominikanerkirche (mit Martin Schongauers "Madonna im Rosenhag") und dem kleinen Musée Bartholdi (das dem Schöpfer der Freiheitsstatue gewidmet ist) einen Besuch abzustatten. Danach beschließen wir unsere Exkursion mit einem ausgiebigen Bummel durch die Straßen und Gassen und über den Domplatz.

Zurück in Straßburg, steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung. Gerne reservieren wir für Sie einen Tisch in den vielgelobten Restaurants  Le Pont aux Chats und Au Crocodile. Weitere Empfehlungen für Restaurants, Bars, Cafés und Geschäfte senden wir Ihnen rechtzeitig vor Reiseantritt.

 

Samstag, 3. Juli

Nach dem Frühstück besuchen wir die Kirche Saint-Thomas mit dem Grabmal des Marschalls Hermann Moritz von Sachsen, einem spektakulären Werk des Pariser Bildhauers Jean-Baptiste Pigalle.

Hierauf werden wir durch die Caves des Hospices civiles geführt, wo uralte Weine (allen voran der berühmte Jahrgang 1472) noch in ihren historischen Fässern lagern.

 

Straßburg1

 

Nach einer kurzen Stärkung besichtigen wir während einer Tour in einem beheizten und klimatisierten Panoramaboot Straßburg vom Wasser aus. Wir erkunden die von der Ill, ihren Seitenarmen und Kanälen durchzogenen historischen Viertel, passieren aber auch imposante zeitgenössische Bauten wie Europäisches Parlament, Europapalast (Sitz des Europäischen Rats) und den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Der spätere Nachmittag steht für einen Bummel durch die Gassen von Straßburg zur Verfügung. Gerne begleitet Dr. Krückmann Sie auch hinauf auf die Plattform über der Fassade des Münsters (kein Fahrstuhl). Aus luftiger Höhe bietet sich von hier aus ein herrlicher Blick auf die Stadt.

Abends werden wir in der Table de Christophe (Bip Gourmand), einem kleinen Restaurant nahe des Münsters, mit französischen Köstlichkeiten verwöhnt. Exzellent sind hier für Kenner die Rognons de Veau, die Christophe Ischia mit Hingabe zubereitet.

Nicolas de Largillière - La Belle Strasbourgeoise - WGA12469

Sonntag, 4. Juli

Am Sonntagmorgen wird Sie Dr. Krückmann ab 10 Uhr durch das Musée des Beaux-Arts im Palais Rohan führen (u.a. mit Werken von Memling, van Dyck, Goya und der „Belle Strassborgoise“ von Nicolas de Largillière).

Abschließend besuchen wir gemeinsam das Dommuseum (Musée de l’Œuvre Notre-Dame) mit seinen einzigartigen Schätzen, darunter die originalen Skulpturen Ecclesia und Synagoge vom Südportal des Münsters sowie Werke von Nicolas von Leyden, Konrad Witz, Hans Baldung und Sebastian Stoskopff.

Wer noch Lust und Zeit hat, lässt die Reise mit uns bei einem gemeinsamen Mittagessen im urigen Traditionslokal Au Renard Prêchant (Inschrift an der Fassade: WO DR FUCHS DE ENTE PREDIGT) ausklingen.

 

 

Reisepreis € 1.680,-

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Leistungen

  • Reise in kleinem Kreis mit 7 - 12 Teilnehmern
  • Kunsthistorische Begleitung durch Dr. Peter O. Krückmann
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im **** Hote Bouclier d'Or
  • Diner im Restaurant Maison Des Tanneurs mit Wein und Wasser oder Bier, Kaffee
  • Leichter Lunch im Restaurant Bartholdi in Colmar, mit Wein und Wasser oder Bier, Kaffee
  • Diner im Restaurant La Table de Christophe mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Bootsfahrt auf der Ill durch Straßburg
  • Alle gemeinsamen Taxifahrten
  • Alle gemeinsamen Eintritte, Reservierungen und Sondergenehmigungen, u.a. Dominikaner-Kirche in Colmar, Musée Unterlinden, Cave des Hospice de Strasbourg, Musée des Beaux-Arts im Palais Rohan, Musée de l’Œuvre Notre-Dame
  • Zug I. Klasse nach Colmar
  • Empfehlungen für Restaurants, Cafés, Bars und Geschäfte
  • Sicherungsschein (Zurich Versicherung; neben dieser Absicherung Ihrer An- und Restzahlung gegen Insolvenz empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, wobei wir Ihnen auf Wunsch behilflich sind)

 

Straßburg Münster Südseite Langhaus

 

 

Gerne arrangieren wir für Sie - selbstverständlich ohne Gebühren unsererseits - An- und Abreise, buchen eine Verlängerungsnacht im Hotel oder reservieren für Sie am Freitag Abend einen Tisch.

Für die Einreise nach Frankreich benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen gültigen oder höchstens seit einem Jahr abgelaufenen Reisepass oder Personalausweis. Bei Fragen zu Pass- und Gesundheitsbestimmungen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Bitte beachten Sie vor der Buchung die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu Frankreich, um sicher zu stellen, dass Sie mit allen Vorgaben einverstanden sind.

 

Gerne senden wir Ihnen einen Prospekt per Post zu.

 

zur Buchung

 

Dr. Peter O. Krückmann

StrassburgVignette1Studium und Stipendien in Freiburg, Florenz, Wien und Venedig.
Bei der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen zeichnet Dr. Krückmann als Museumsdirektor u.a. verantwortlich für deren Gemäldesammlungen und das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, das 2012 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.
Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst des 18. bis 21. Jahrhunderts. Für seine Verdienste um die italienische Kunst wurde der Tiepolo-Spezialist zum Cavaliere della Repubblica (Ritter der Italienischen Republik) ernannt.
Dr. Krückmann lebt mit seiner Familie in der Nähe von München

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.