SizilienAgrigentTitel1

Keine Anzahlung. Kostenfreie Stornierung oder Umbuchung bis zum 21. Mai (14 Tage vor Reisebeginn). Danach gelten die Stornofristen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Sizilien - der Südosten:
Catania, Agrigent, Syrakus, Noto, Modica und Ragusa

2. - 6. Juni 2021
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Prof. Dr. Raimund Wünsche

€ 2.180,-
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

 

Buchung

 

Während dieser frühsommerlichen fünftägigen Reise lernen Sie in kleinem Kreis in Begleitung des Münchner Archäologen Prof. Dr. Raimund Wünsche den Südosten Siziliens kennen. Die lebendigen Hafenstädte Syrakus und Catania, die malerischen Hügelstädtchen Noto, Ragusa und Modica, die faszinierenden Ausgrabungsstätten Neapolis und Agrigent, das Meer und die vom rauchenden Ätna dominierte Landschaft werden unauslöschliche Eindrücke hinterlassen.

SizilienAetna1Griechen, Römer und Oströmer, Araber, Normannen, Staufer und Spanier haben während ihrer Anwesenheit das Land kultiviert und die Küche des Landes geprägt. Deren Köstlichkeiten – darunter Arancini di Riso, Pasta alla Norma, Schwertfisch, Cannoli und Zimtschokolade – werden wir in ausgesuchten Lokalen genießen.

Auch wenn Siziliens Kunst- und Kulturschätze unermesslich sind, so ist doch der Zeitrahmen für die einzelnen Besichtigungen großzügig kalkuliert. Ausreichend Zeit für erholsame Pausen ist gegeben.

An- und Abreiseflughafen ist Catania. Wir haben die Reise so angelegt, dass nur ein Hotelwechsel notwendig ist. Die erste Nacht werden wir in Catania, die folgenden drei Nächte in Syrakus logieren.

 

 

Reiseprogramm

 

Mittwoch, 2. Juni

Unsere Zimmer erwarten uns im ***** Hotel Romano Palace (10 Minuten Fahrtzeit zum Flughafen). Das Haus liegt in einem großen privaten Park an der Küste von Catania. Es verfügt über das Feinschmeckerrestaurant Coriandolo, einen Außenpool sowie einen privaten Strand im Lido Excelsior.

SizilienCataniaElefant1

Am frühen Nachmittag begrüßt Prof. Wünsche alle Teilnehmer, die nicht mit ihm aus München angereist sind, im Hotel. Unter seiner fachkundigen Führung werden die Hauptsehenswürdigkeiten – Plätze, Kirchen, Paläste – der bis ins späte 17. Jahrhundert mehrfach durch Vulkanausbrüche und Erdbeben heimgesuchten und dann großzügig wiederaufgebauten Altstadt von Catania besichtigt.
Seit den 1990er Jahren wurden erfolgreiche Anstrengungen unternommen, um die zunehmend verwahrloste Metropole am Fuße des Ätna in besserem Licht erscheinen zu lassen und sie für Bewohner lebenswerter zu machen. Catania hat im Gegensatz zu anderen touristischen Zentren Siziliens viel von seinem ursprünglichen Charme bewahrt.

SizilienAci2

Wer noch Lust hat, kann mit dem Taxi über Aci Castello mit dem Normannenkastell und dem imposanten Basaltfelsen, der älter ist als der Ätna, entlang der Küste bis zu den berühmten Zyklopenfelsen von Aci Trezza fahren, um dort einen Kaffee oder Aperitivo zu genießen. Ansonsten lockt der Pool oder der Strand des Hotels.

 Bei einem gemeinsamen Abendessen in der Osteria Antica Marina, in direkter Nachbarschaft von Dom, Elefantenbrunnen und Fischmarkt finden wir abends die Gelegenheit die Eindrücke des ersten Tages in geselliger Runde Revue passieren zu lassen.

 

Donnerstag, 3. Juni

Der heutige Tag ist einer Exkursion zum beeindruckenden Tal der Tempel in Agrigent gewidmet. Nach dem Frühstück wird das Gepäck in den Bus verladen und wir fahren gen Westen.

SizilienAgrigent1Auf dem Gebiet des antiken, von den Karthagern zerstörten Akragas befindet sich auf einer Anhöhe das sogenannte Tal der Tempel (Valle dei Templi). Auf den Spuren Goethes erkunden wir die 1997 ins Weltkulturerbe aufgenommene atemberaubende Anlage mit den mächtigen Ruinen der Tempel, die Concordia, Hera, Herakles, Zeus und den Dioskuren geweiht waren.

Daneben befinden sich die Gärten von Kolymbethra mit Öl- und Mandelbäumen, Kakteen, Eukalyptus, Orangen- und Zitronenhainen und zahlreichen weiteren mediterranen Obstsorten wie Feigen und Granatäpfeln.

Mit schönen Ausblicken auf die abendliche sizilianische Landschaft mit dem Ätna und Ortschaften wie dem Bergdorf Enna geht es zurück an die Küste, und zwar jetzt gleich weiter nach Syrakus. Hier haben wir Zimmer im ***** Grand Hotel Ortigia reserviert. In der Altstadt auf der Halbinsel Ortygia gelegen, besitzt das zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaute Hotel einen Wellnessbereich sowie das Dachterrassenrestaurant Terrazza sul Mare, das leichte, moderne Mittelmeerküche anbietet.

 

Freitag, 4. Juni

Zu den Höhepunkten, die Prof. Wünsche Ihnen am heutigen Tag lebendig erläutern wird, gehört zunächst der sogenannte Archäologische Park mit dem überwältigenden Griechischen Theater, dem Römischen Amphitheater, dem Ohr des Dionysios, dem Altar Hierons II. (der Tyrann Hieron, ein Nachfolger des legendären Dionysios, berief Archimedes nach Syrakus) und den berüchtigten Steinbrüchen, von denen Thukydides in seiner Geschichte des Pelepponesischen Krieges berichtet.

Piazza Duomo Siracusa

Abends speisen wir im historischem Ambiente des Feinschmeckerrestaurants Don Camillo.

 

Samstag, 5. Juni

Den heutigen Tag verbringen wir mit einer Reise in den Süden der Insel. Unsere erste Station ist Noto. Nach dem verheerenden Erdbeben von 1693 wurde die Stadt mit beeindruckenden barocken Palästen und Kirchen wieder aufgebaut. Jüngste Restaurierungen haben diesem Kleinod wieder seinen ursprünglichen Glanz zurückgegeben.

Weiter fahren wir in das pittoreske Modica. Nach einem gemeinsamen Bummel über den Corso Umberto I mit Kirchen und schönen Geschäften wie der 1880 gegründeten Schokoladenmanufaktur Antica Dolceria Bonajuto machen wir hier unsere Mittagspause.

SizilienNotoAnsicht

Nachmittags steht Ragusa auf dem Programm. Ebenfalls vom Erdbeben heimgesucht, beließ man hier die zerstörte Altstadt (Ragusa Ibla) und baute daneben systematisch eine neue Oberstadt (Ragusa Superiore) auf, was den besonderen Reiz dieses Ortes ausmacht. Alle, die gut zu Fuß sind, können nach einem kurzen Rundgang mit Prof. Wünsche in verwinkeltere Bereiche der Stadt eintauchen und einige bizarre Palastfassaden und schöne Plätze studieren.

Zurück in Syrakus speisen wir am letzten Abend der Reise im Gourmet-Restaurant Restaurant Regina Lucia im Palazzo Borgia del Casale, direkt am Domplatz.

 

Giardino palazzo Ortigia, Siracusa (Sicilia)Sonntag, 6. Juni

In der Altstadt von Syrakus werden wir mit Prof. Wünsche die von Papyrusstauden umstandene Quelle der Arethusa, den Apollotempel, das vom Meer umbrandete Castello Maniace, den Dom und die Gemäldegalerie im Palazzo Bellomo (mit Werken von Antonello da Messina und Caravaggio) besuchen.

Je nach Rückflugzeit bietet sich noch die Möglichkeit für einen Abschiedslunch und eigenständige Erkundungen.

Wer möchte, kann den von uns für den frühen Nachmittag gebuchten Transfer zum Flughafen nach Catania wahrnehmen.

 

 

Reisepreis € 2.180,-

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Keine Anzahlung. Kostenfreie Stornierung oder Umbuchung bis zum 21. Mai (14 Tage vor Reisebeginn). Danach gelten die Stornofristen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Leistungen

  • Reise in kleinem Kreis mit 7 - 12 Teilnehmern
  • Reisebegleitung durch den Archäologen Prof. Dr. Raimund Wünsche
  • 1 Übernachtung mit Frühstücksbuffet im ***** Hotel Romano Palace in Catania
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im ***** Grand Hotel Ortigia in Syrakus
  • Abendessen in der Osteria Antica Marina in Catania, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • SizilienSyrakusDiana1Degustationsmenue im Feinschmeckerrestaurant Don Camillo in Syrakus, mit Wein Wasser, Kaffee
  • Diner im Gourmet-Restaurant Regina Lucia im Palazzo Borgia del Casale, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Exkursion mit privatem Bus von Catania nach Agrigent und Syrakus
  • Exkursion mit privatem Bus nach Noto, Modica und Ragusa
  • Transfer am frühen Sonntagnachmittag von Syrakus zum Flughafen von Catania
  • Alle gemeinsamen Taxifahrten in und um Catania und Syrakus
  • Alle gemeinsamen Eintritte; Reservierungen und Sondergenehmigungen
  • Sicherungsschein (R+V Versicherung; neben dieser Absicherung Ihrer An- und Restzahlung gegen Insolvenz empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, wobei wir Ihnen auf Wunsch behilflich sind)

SizilienGranatapfel1Gerne arrangieren wir für Sie - selbstverständlich ohne Gebühren unsererseits - An- und Abreise und buchen Ihnen einen oder mehrere Verlängerungsnächte.

Für die Einreise nach Italien benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen gültigen oder höchstens seit einem Jahr abgelaufenen Reisepass oder Personalausweis. Bei Fragen zu Pass- und Gesundheitsbestimmungen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Bitte beachten Sie vor der Buchung die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu Italien, um sicher zu stellen, dass Sie mit allen Vorgaben einverstanden sind.

 

Gerne senden wir Ihnen einen Prospekt per Post zu.

 

Buchung

 

Prof. Dr. Raimund Wünsche

Studium der Klassischen Archäologie, der Kunstgeschichte und der Alten Geschichte in Salzburg und München.
Beteiligungen an Grabungen auf Ägina, Euböa und Naxos. Langjähriger Mitarbeiter, später stellvertretender, dann leitender Direktor der Glyptothek und Staatlichen Antikensammlungen, München. Träger des Bayerischen Verdienstordens. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. zu Skulptur, Keramik, Schmuck und zu Antikenfälschungen und -ergänzungen.

SizilienRagusa1 Außerhalb der Fachkreise wurde Prof. Wünsche bekannt durch seine spektakulären Ausstellungen, etwa zum Torso vom Belvedere, zu Sport und Spiel in der Antike und zum Mythos Troja, und durch seine populären Fernsehsendungen zu Malerei und Architektur.
Prof. Wünsche lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in München.

↑ nach oben ↑

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.