MiamiTitel2

Zur Art Basel Miami Beach
Messe - Museen - Galerien - Privatsammlungen

3. -  8. Dezember 2019

5 - 10 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Hans-Joachim Petersen

 

Anfang Dezember trifft sich die internationale Kunstszene in Miami Beach, wo die führenden Galerien Nord- und Lateinamerikas, Europas, Asiens und Afrikas ihre Exponate moderner und zeitgenössischer Kunst präsentieren. In diesen Tagen informieren sich hier Künstler, Sammler, Kuratoren und Kunstkritiker über die neuesten Kunstströmungen.

"Poison kiss" Art installation by CLANDESTINE CULTURE , Art Basel Miami Beach 2017-2

Dr. Hans-Joachim Petersen wird für Sie unter dem großen Angebot an Gemälden, Skulpturen, Installationen, Videos und Fotografien eine Auswahl treffen. Gemeinsam werden Sie die Art Basel Miami Beach und weitere Ausstellungshotspots (zum Teil mit Private Receptions) besuchen, mit Galeristen sprechen und Kuratoren in einigen der wichtigsten Museen Miamis treffen.

Sie wohnen im San Juan Hotel Miami Beach. Das stylische, mit zeitgenössischer Kunst ausgestattete Boutiquehotel verfügt über einen ganzjährig geöffneten Außenpool und ein Bistrot und liegt in fußläufiger Entfernung zum Convention Center.

 

Reiseprogramm

 

Dienstag, 3. Dezember

Am Anreisetag erwartet Sie Dr. Petersen in Ihrem Hotel an der Collins Avenue. Bei einem gemütlichen Abendessen am Strand wird er Ihnen die Pläne für die kommenden Tage vorstellen.

 

Mittwoch, 4. Dezember

MiamiPerezB1Mit dem Shuttlebus fahren wir zum Miami Art District.

Dort stehen am Vormittag zwei Highlights auf dem Programm: die bedeutende Sammlung von Rosa und Carlos de la Cruz, die einen ausgezeichneten Überblick über zeitgenössische Kunst ermöglicht, und die Rubell Family Collection, die – seit 1964 angelegt – zu den größten privaten zeitgenössischen Sammlungen in Amerika zählt und vor allem auch jungen, hoch interessanten Künstlern ein Forum bietet.

Nach einem leichten Lunch im Design District lassen wir uns vom diesjährigen Konzept von Jeffrey Deitch und Larry Gagosian im Moore Building überraschen.

Anschließend besuchen wir die CONTEXT Art Miami und beschließen diesen Tag nach der Rückkehr nach Miami Beach mit einem Bummel durch die Lincoln Road, wo am Abend für uns der Tisch auf der Dachterrasse des stylischen Restaurants Juvia gedeckt ist. Vom Penthouse des von Herzog & De Meuron entworfenen Gebäudes in der Lincoln Road 1111 genießt man bei exzellenter japanisch-französisch-peruanischer Küche den spektakulärsten Blick über Miami Beach.

 

Miami Beach Art Deco

 

Donnerstag, 5. Dezember

Morgens besuchen wir mehrere Privatsammlungen in Wynwood wie The Craig Robins Collection (vom Investor, der maßgeblich den Design District aufgebaut hat) und The Margulies Collection at the Warehouse, spazieren wir zum Fotografieren an den spektakulären Urban Graffitis in diesem mittlerweile sehr hippen Stadtteil vorbei und besuchen die Gary Nader Gallery (Fernando Botero).

Unseren Rundgang beschließen wir in den Wynwood Walls mit einem späten Lunch in der Wynwood Kitchen & Bar.

Am Nachmittag kehren wir nach Miami Beach zurück und gehen über die Design Miami und besuchen die Art Basel Miami Beach. Wir widmen den Nachmittag der Messe, sprechen mit Galeristen, lassen uns von Dr. Petersen zu den Highlights führen und genießen eine Stärkung im neuen Messecafé.

Wer möchte kann den Abend bei einem Drink im spektakulären Delano von Philippe Stark ausklingen lassen (vis-à-vis von unserem Hotel).

 

 

MiamiPoolReception1

 

Freitag, 6. Dezember

Heute Morgen haben wir Zeit, noch einmal auf eigene Faust zum Convention Center zu gehen, einen Bummel zu unternehmen, die INK ART Fair im Dorchester zu besuchen oder am Meer auszuspannen.

Nachmittags fahren wir zum ICA, Institute of Contemporary Art im Design District, das von Norman Braman, dem Initiator der ART Basel Miami, unterhalten wird.

Art Basel in Miami Beach

Anschließend geht es zum Museum of Contemporary Art (MOCA) von Gwathmey Siegel Architects, aus dem sich das ICA 2014 gegründet hat und das heute den Schwerpunkt auf afro-amerikanische Kunst legt.

John und Johanna Bass hatten 1963 ihre Sammlung der Stadt Miami Beach geschenkt, die dann das Bass Museum in einer ehemaligen Bibliothek unterbrachte, die an einen Maya-Tempel erinnert. Nach einer längeren Restrukturierungs- und Erweiterungsphase öffnete das Bass Museum Ende Oktober 2017 wieder seine Pforten. Den Rundgang durch das Museum beenden wir im Skulpturengarten und lassen die Eindrücke des Tages beim gemeinsamen Abendessen Revue pasieren.

 

Samstag, 7. Dezember

MiamiFortLauderdale1Am Morgen besuchen wir die Privatsammlung von Rosa de la Cruz auf Key Biscayne, deren öffentlich zugängliches Museum wir bereits am ersten Tag besichtigt haben.

Im Perez Museum von Herzog & de Meuron besuchen wir die Wechselausstellungen und einen Imbiss im Museumscafé PAMM mit dem Blick über die Bay.

Mit dem Shuttle geht es weiter zu Viscaya Museum & Gardens mit einem grandiosen Garten auf 20 Hektar direkt am Meer. Die Villa Viscaya ist ein schlossartiges Gebäude im Stil der norditalienischen Renaissance.

Danach besuchen wir den Fairchild Tropical Botanic Garden. Von seinem Gründer Robert H. Montgomery 1936 nach dem Pflanzensammler David Fairchild benannt, verfügt der Garten über eine Vielfalt rarer tropischer Pflanzen und über regelmäßig wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.

Über South Beach fahren wir zurück ins Hotel und beschließen den Tag im Bolognese Café South Beach.

 

MiamiFairchildGarden1

 

Sonntag, 8. Dezember

Am letzten Tag nehmen wir am Frühstück und dem Vortrag eines renommierten Künstlers im privaten Patricia & Phillip Frost Art Museum teil.

Anschließend steht ein Besuch bei Art Basel Bubbles & Brunch im Lowe Art Museum in Coral Gables an. Das Universitätsmuseum von Miami hat eine hervorragende Sammlung Alter und Moderner Kunst sowie zahlreiche Exponate aus ethnologischer Gebieten und Glaskunst.

Wer dann noch Zeit und Lust hat, kann mit uns die Reise bei einem Kaffee oder Drink im Cipriani am Miami River ausklingen lassen.

 

 MiamiLifeguard1

Reisepreis € 3.490,-

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

 

Leistungen

  • Reise in kleinem Kreis mit 5 - 10 Teilnehmern
  • Reisebegleitung durch den Kunsthistoriker und Kurator Dr. Hans-Joachim Petersen
  • 5 Nächte im San Juan Hotel Miami Beach, inkl. Frühstücksbuffet und Resortgebühr
  • Dinner im Restaurant Juvia, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Dinner nahe des Bass Museums, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Dinner im Bolognese Café South Beach, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Alle gemeinsamen Eintritte; Reservierungen, Sondergenehmigungen
  • Alle gemeinsamen Taxi- und Shuttle-Fahrten
  • Sicherungsschein (R+V Versicherung)

CLANDESTINE CULTURE. ART BASEL MIAMI BEACH

Für die Einreise in die USA benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen bis mindestens zum Datum der Ausreise gültigen Reisepass. Da Sie als deutscher Tourist (bis zu einem Aufenthalt von 90 Tagen) am Visa Waiver Programm der USA teilnehmen, bedürfen Sie lediglich eine elektronische Einreiseerlaubis  (ESTA). Bei Fragen zu Visa- und Gesundheitsbestimmungen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

 

Gerne senden wir Ihnen einen Prospekt per Post zu.

 

zur Buchung

 

Dr. Hans-Joachim Petersen

MiamiJoachimOceanDrive1Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Geschichte in München, Paris und Venedig.
Mitarbeiter bei ArtNet in New York und Kulturredakteur beim ZDF in Mainz. Langjähriger Medienbeauftragter der Landeshauptstadt Stuttgart. Ausgedehnte Reisen und längere Aufenthalte außerhalb Europas zuletzt in Südostasien und in den USA.
Forschungen und Veröffentlichungen zur Kunst des 20. Jahrhunderts, u.a. zu Emilio Vedova und Wols. Koordinator des Projekts "Art and Press - Kunst. Wahrheit. Wirklichkeit" im Martin-Gropius-Bau, Berlin (2012); Kurator der Retrospektive "Wols. Das große Mysterium", Museum Wiesbaden (2013/14); Kuratorentätigkeit in Venedig (2015); Lehrauftrag an der Düsseldorfer Akademie.
Dr. Petersen lebt und arbeitet als Kurator, Autor und Dozent in Berlin, Düsseldorf und Venedig.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok