LondonRaffaelTitel1

 

Zur Raffael-Ausstellung nach London

2022 - genauer Termin folgt
7 - 12 Teilnehmer

Prof. Dr. David Ekserdjian & Dr. Andrew John Martin

€ 1.680,-
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

 

Buchung

 

RaffaelTraumRitter1Ursprünglich sollte im Herbst 2020 eine der bedeutendsten Ausstellungen des Jahres ihre Pforten öffnen. Aus Anlass des 500. Todesjahres des früh verstorbenen Raffael (1483 - 1520) wird nun, coronabedingt, 2022 in der National Gallery der Ausnahmekünstler umfassend präsentiert. Die Kuratoren sind Tom Henry, David Ekserdijan und Matthias Wivel.

Prof. Dr. David Ekserdjian, einer der führenden Experten für die Kunst der italienischen Renaissance, vielsprachig und weit gereist, wird uns „seinen“ Raffael sehr lebendig und anschaulich näherbringen. Dies wird zu zwei Terminen in der Ausstellung und vor anderen Hauptwerken der Zeit um 1500 in der National Gallery geschehen, aber auch im Victoria & Albert Museum, wo sieben Originalkartons für die berühmten Wandteppiche der Sixtinischen Kapelle aufbewahrt werden. Ansonsten stehen noch die Wallace Collection und Spencer House, zwei in Museen umgewandelte ehemalige Stadtresidenzen mit reichen Ausstattungen und Kunstsammlungen, auf dem Programm.

LondonRaffaelDurrants1Wir logieren im familiengeführten Traditionshotel Durrants und speisen asiatisch im eleganten Cinnamon Club in der ehemaligen Westminster Library; am Sonntagmittag erwartet uns der Lunch im Dachrestaurant der National Portrait Gallery, mit schönem Blick Richtung Westminster Abbey.

Es bleibt Zeit für einen ausgiebigen Bummel und einen Besuch von Fortnum & Mason oder Harrods. Der freie Abend bietet sich an für einen Theater-, Oper- oder Musicalbesuch, ein Dinner in kleinerem Rahmen oder eine „Museumsnacht“ in der Tate Modern.

 

 

Reiseprogramm

 

Freitag

In Herzen Londons erwarten uns unsere Räume im Hotel Durrants. Der georgianische Bau verfügt neben einem Restaurant über die George Bar, den Spy Room und den Wallace Room.

 

Wallace collection, interno

 

Am Nachmittag beginnen wir unser Programm mit einem Besuch des benachbarten Hertford House, Sitz der Wallace Collection. Dort werden wir die wunderbaren Räume – darunter die vor wenigen Jahren nach langen Renovierungsarbeiten wieder geöffnete Grand Gallery – mit ihren historischen Möbeln, Skulpturen, Uhren, Medaillen und Fayencen sowie hervorragenden Gemälden von Rubens, Canaletto, Fragonard, Boucher, Reynolds, Delacroix und vielen anderen Alten Meistern studieren. Das Gebäude beherbergt ferner eine reiche Sammlung an Waffen und Rüstungen und besitzt einen überdachten Innenhof, der zum Tee einlädt.

Abends genießen wir exquisite indische Küche bei einem Dinner im Cinnamon Club in den Räumen der ehemaligen Old Westminster Library.

 

Samstag

RaffaelJuliusII1Prof. Ekserdjian führt uns vormittags intensiv durch die von ihm mitkuratierte Raffael-Ausstellung in der National Gallery. Zu den zahlreichen Leihgaben aus den großen Museen der Welt gehören neben berühmten Madonnenbildern, Porträts und allegorischen Darstellungen fein ausgearbeitete Zeichnungen und spontane Skizzen sowie Schriftdokumente und Modelle. Die Exponate zeigen den aus Urbino gebürtigen und später in Perugia, Florenz und besonders in Rom tätigen Raffael als herausragenden Maler, Zeichner, Architekten und auch als frühen Archäologen.

Danach bietet sich für einen kurzen Lunch eines der Museumscafés oder einer der Pubs in der näheren Umgebung des Trafalgar Square an.

Im Anschluss daran fahren wir mit Taxis zum Victoria & Albert Museum, wo wir uns auf Raffaels beeindruckende Kartons konzentrieren werden. 1515/16 entstanden im Auftrag des Medicipapstes Leo X. diese sieben (von zehn ursprünglich existenten) 1:1-Vorlagen für die Wandteppiche der Cappella Sistina, die Szenen aus dem Leben der Apostelfürsten Petrus und Paulus darstellen – darunter Die Blendung des Elymas und Der wunderbare Fischfang.

 

Petri Fischzug Raffael

 

Im Anschluss bleibt Zeit für eigene Unternehmungen, etwa einen Besuch des nahen Kaufhaus-Tempels Harrods oder einen Bummel in der weihnachtlich geschmückten Gegend um Piccadilly (Fortnum & Mason; Hatchards, das älteste Buchgeschäft im Vereinten Königreich; Herrenausstatter in der Jermyn Street; Galerien und Flagship Stores in der Old und New Bond Street; Burlington Arcade, der 1819 eröffnete Prototyp weiterer eleganter Londoner Einkaufspassagen).

Rules Restaurant (8371563152)Der freie Abend bietet sich an für einen Theater-, Oper- oder Musicalbesuch oder ein Dinner in kleinerem Rahmen im Rules, einer britischen Institution. Das 1798 gegründete Lokal, das schon Charles Dickens, John Galsworthy und Evelyn Waugh, Laurence Olivier und Charles Laughton zu seinen Gästen zählte, hat es sich zur Regel gemacht (nomen est omen), keine Reservierung über sechs Personen anzunehmen.

Die Tate Modern (mit dem im Sommer 2016 eröffneten Erweiterungsbau von Herzog & de Meuron) hat am Samstag bis 22 Uhr geöffnet.

 

Sonntag

Andrea del Sarto - Portrait of a ManHeute besuchen wir nach dem Frühstück nochmals in die National Gallery, wo es uns die reiche Renaissancesammlung ermöglicht, die unmittelbaren Vorgänger und die Zeitgenossen Raffaels (u.a. Perugino, Andrea del Sarto, Michelangelo, Leonardo) zu studieren.

Danach gehen wir wenige Schritte weiter ins Restaurant der National Portrait Gallery, um über den Dächern von London einen dreigängigen Sonntagslunch einzunehmen.

Nach Tisch schlendern wir zu Spencer House, einen 1756 - 1766 im palladianischen Stil errichteten monumentalen Stadtpalast am Green Park. Das noch in Familienbesitz befindliche Anwesen ist vermietet an Baron Jacob Rothschild, der das Innere liebevoll restaurieren und mit Altmeistergemälden aus seiner Sammlung ausstatten ließ.  

Wer noch Zeit und Lust hat, nimmt vor dem Flughafentransfer noch einen Tee im Hotel.

Tempi Madonna by Raffaello Sanzio - Alte Pinakothek - Munich - Germany 2017

LESETIPP

Ulrich Pfisterer, Raffael - Glaube, Liebe, Ruhm, C.H.Beck, 2019.
In dieser opulent illustrierten Buchpublikation zum Jubiläumsjahr werden neue Perspektiven auf den Künstler und sein Werk eröffnet.

 

Reisepreis € 1.860,-

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

 

Leistungen

  • Reise in kleinem Kreis mit 7 - 12 Teilnehmern
  • Kunsthistorische Reisebegleitung und Führungen durch den Kurator Prof. Dr. David Ekserdjian und Dr. Andrew John Martin
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im **** Hotel Durrants neben der Wallace Collection
  • Dinner im Cinnamon Club, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Lunch im Dachrestaurant der National Portrait Gallery, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Alle Eintritte, Reservierungen und Sondergenehmigungen: Wallace Collection; Raffael- Ausstellung (Kuratorenführung) / National Gallery; Victoria & Albert Museum; Spencer House
  • Alle gemeinsamen Taxifahrten
  • Sicherungsschein (R+V Versicherung; neben dieser Absicherung Ihrer An- und Restzahlung gegen Insolvenz empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, wobei wir Ihnen auf Wunsch behilflich sind)

Gerne sind wir Ihnen bei der Planung der An- und Abreise behilflich, buchen eine Verlängerungsnacht im Hotel und reservieren auf Wunsch Theater-, Opern- oder Konzertkarten.

Für die Einreise nach England benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen bis zum Ende der Reise gültigen oder Reisepass oder Personalausweis. Bei Fragen zu Pass- und Gesundheits-bestimmungen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Bitte beachten Sie vor der Buchung die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu Großbritannien, um sicher zu stellen, dass Sie mit allen Vorgaben einverstanden sind.

 

Gerne senden wir Ihnen einen Prospekt per Post zu.

 

Buchung

 

Prof. Dr. David Ekserdjian

DavidEkserdjian1Studium (Literatur und Kunstgeschichte) im Trinity College, Cambridge, und im Courtauld Institute, London; Fellow des Balliol College und des Corpus Christi Colleges, Oxford; Leverhulme Senior Research Fellow. Langjährige Tätigkeit als Experte für Christie’s und als Herausgeber von Apollo.
Seit 2004 lehrt Prof. Ekserdjian an der Universität von Leicester Kunstgeschichte und Film; 2017/18 Slade-Professur an der Universität Oxford. Prof. Ekserdjian hat die gültigen Monographien zu Correggio und Parmigianino und zahlreiche weitere Veröffentlichungen zur Kunst der Neuzeit vorgelegt.
Der vielsprachige Autor, Dozent und Kurator war und ist treuhänderisch und beratend für verschiedene Museen tätig (National Gallery, Tate, Sir John Soane’s Museum) und hat mehrere Ausstellungen organisiert. Derzeit bereitet er zusammen mit Kollegen die große Raffael-Ausstellung in der Londoner National Gallery vor.
Prof. Ekserdjian lebt mit seiner Familie in Northamptonshire.

 

LondonTurnerRaffael2

 

↑ nach oben ↑

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.