SienaCampo1

 

Keine Anzahlung. Kostenfreie Stornierung oder Umbuchung bis zum 26. Mai (28 Tage vor Reisebeginn). Danach gelten die Stornofristen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Siena, mit San Gimignano und Monteriggioni

23. - 26. Juni 2022
7 - 12 Teilnehmer

Ihr Mentor: Dr. Wolfgang Loseries

€ 1.490,-
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

 

Buchung

 

Unmittelbar vor dem Trubel des Palio entfaltet Siena seinen ganzen Charme.

Sie wohnen im Herzen von Siena, im Palazzo Ravizza, einem Stadtpalast mit weitläufigem Garten und dem Restaurant Il Giardino.
Am Ankunftstag erwartet Sie hier Dr. Loseries, der viel über Siena geforscht und publiziert hat und seit Jahrzehnten in der Nähe von Florenz lebt. Er ist Assoziierter Wissenschaftler des deutschen Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Das Herz von Siena bildet der wie ein Theater abschüssige, halbrunde Campo. Er ist politisches Zentrum der Stadt und einer der schönsten Plätze Italiens. An seiner Stirnseite am tiefsten Punkt, einer Bühne gleich, ragt der Palazzo Pubblico auf mit seinem mächtigen Turm und seinen berühmten Fresken von Simone Martini, Ambrogio Lorenzetti und anderen, darunter Die gute und schlechte Regierung, eine Allegorie der Sieneser Herrschaft.

Siena, Fonte Gaia - 025Bereits Mitte des 14. Jahrhunderts war es gelungen, über ein mehr als 25 km langes, ausgeklügeltes Bewässerungssystem, Wasser auf den Campo in die dort errichtete Fonte Gaia zu leiten. Jacopo della Quercias delikater Skulpturenschmuck des Brunnens (heute durch Kopien des 19. Jahrhunderts ersetzt, die Originale in Santa Maria della Scala) vereint Szenen der Genesis mit allegorischen Darstellungen.

Der Domkomplex oberhalb des Campo bildet - zusammen mit dem bedeutenden mittelalterlichen Hospital Santa Maria della Scala - das religiöse und karitative Zentrum der Stadt. Die dreischiffige romanische Basilika sollte in einem ehrgeizigen Projekt in den 1330er Jahren zu einem gotischen Monumentalkomplex vergrößert werden, der den frühgotischen Bau als Querschiff integriert und damit alle Kirchenbauten Italiens an Größe übertroffen hätte. Heute zeugen noch monumnetnale Überreste, auf die Sie Dr. Loseries hinweisen wird, von der begonnenen, aber zu ambitionierten Erweiterung, die in Folge der Großen Pest von 1348 aufgegeben wurden.
SienaGarten1

Schreitet man heute durch die prächtige gotische Fassade in den Dom, bewegt man sich auf einem vielfarbigen, mit zahllosen bildlichen Darstellungen geschmückten Marmorfußboden zu Werken von Nicola Pisano, Donatello, Michelangelo und Bernini. Die in der Renaissance angebaute Biblioteca Piccolomini erinnert mit den farbenfrohen Fresken Pinturicchios an den kunstsinnigen, aber auch einen Kreuzzug planenden Papst Pius II.

Im angeschlossenen Dommuseum locken Duccios monumentale Maestà und ein Aufstieg innerhalb der gewaltigen Fassade des aufgegebenen Domneubauprojekts Gang hinauf bis zur Mauerkrone, wo sich ein atemberaubender Ausblick auf Siena und die toskanischen Hügel bietet.

Einen knappen Tag verbringen wir im faszinierenden San Gimignano, der „città delle belle torri“ (immerhin 15 der ehemals 72 Türme haben sich erhalten), die 1990 in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde, und in dem weit weniger bekannten, vollständig von mittelalterlichen Mauern umfangenen Monteriggioni

SienaSanGimignano1Die Toskana ist, nicht zu vergessen, ein Wein- und Feinschmeckerparadies. Dr. Loseries, der unweit von Florenz seinen Wohnsitz hat, wird mit Ihnen am ersten Abend in einem Lokal seiner Wahl und am letzten Abend in der intimen Osteria Il Carroccio speisen – auch nach Weggang der legendären Wirtin weiterhin die erste Adresse für eine traditionell-experimentelle Küche in Siena.


Zu Anreise und Transfermöglichkeiten beraten wir Sie gerne und buchen Ihnen auf Wunsch Verlängerungsnächte in der Certosa oder ein Hotel in Florenz oder Pisa (dort vor den Toren der Stadt jeweils ein geeigneter Flughafen für die Anreise) und geben Ihnen Empfehlungen für weitere Besichtigungen.

 

Pinturicchio, liberia piccolomini, 1502-07 circa, Pio II giunge ad Ancona per dare inizio alla crociata 02Reisepreis € 1.490,-

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Keine Anzahlung. Kostenfreie Stornierung oder Umbuchung bis zum 26. Mai (28 Tage vor Reisebeginn). Danach gelten die Stornofristen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

Leistungen

  • Reise in kleinem Kreis mit 7 - 12 Teilnehmern
  • Kunsthistorische Reisebegleitung Dr. Wolfgang Loseries
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im Palazzo Ravizza im historischen Kern von Siena
  • Aperitif auf der Terrasse des historischen Cafés Al Mangia am Campo
  • Abendessen in einen Lieblingslokal von Dr. Lorseries, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Abendessen in der Osteria Il Carroccio, mit Wein, Wasser, Kaffee
  • Fahrt im privaten Van nach San Gimignano und Monteriggioni
  • Alle gemeinsamen Taxifahrten
  • Alle Eintritte; Reservierungen, Sondergenehmigungen
  • Sicherungsschein (R+V Versicherung; neben dieser Absicherung Ihrer An- und Restzahlung gegen Insolvenz empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung,wobei wir Ihnen auf Wunsch behilflich sind)

Baptismal font of the Siena Baptistry la-test battista presentaFür die Einreise nach Italien benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen gültigen oder höchstens seit einem Jahr abgelaufenen Reisepass oder Personalausweis. Bei Fragen zu Pass- und Gesundheitsbestimmungen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Bitte beachten Sie vor der Buchung die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu Italien, um sicher zu stellen, dass Sie mit allen Vorgaben einverstanden sind.

 

 

Gerne senden wir Ihnen einen Prospekt per Post zu.

 

Buchung

 

Dr. Wolfgang Loseries

Studium der Kunstgeschichte und Philosophie in Heidelberg. Stipendien in Heidelberg (Studienstiftung des Deutschen Volkes), München (Zentralinstitut für Kunstgeschichte) und Florenz (Kunsthistorisches Institut). Bis 2020 am deutschen Kunsthistorischen Institut in Florenz - Max-Planck-Institut für Forschungsprojekte tätig; seitdem Assoziierter Wisssenschaftler des Instituts.
Mitarbeit an Ausstellungen zur Kunst des Mittelalters und der Renaissance von Museen in Siena, Florenz, Budapest, Hamburg, Charlottesville/USA und New York. Zahlreiche Publikationen vor allem zur italienischen Malerei, Skulptur und Architektur vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Vorträge und Lehrveranstaltungen in Deutschland, Italien, Österreich, Polen, Großbritannien, Kanada, den USA, den Niederlanden und der Schweiz. Mitglied der Accademia degli Intronati in Siena.
Dr. Loseries lebt mit seiner Frau in der Nähe von Florenz.

 

SienaGuidoriccio1

 

↑ nach oben ↑

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.